Jag kan talar lite Svenska!

Hej,

 ja ich habe es inzwischen geschafft mehr  als  einen Satz auf Schwedisch zu lernen, auch wenn die ganze letzte Woche es eher um das  Kennenlernen sowie dem gemeinsamen Feiern ging. Jeden Tag haben wir ca. 5h an der Uni Schwedisch und sollten dann noch ein  paar Hausaufgaben machen. Es gibt sogar einen Selbstlerntag am Donnerstag. Er wurde allgemein eher zum Ausschlafen genutzt, da am Tag davor ein großes BBQ von den internationalen Studenten selbst organisiert wurde im Studentenwohngebiet. Mein Zimmer ist  ca. 10m von diesem Grillplatz entfernt.

Am Dienstag machte ich bei einer Führung mit durch das Freilichtmuseum "Gamla Linköping" hier in Linköping. An dieser Stelle sind typische Häuser aus Schweden vom 17. bis zum 20. Jhdt aufgebaut worden. Diese Häuser  kommen alle aus Linköping und Umgebung. Es  war sehr interessant diese Bauwerke zu sehen und Geschichten dazu erzählt zu bekommen. Einen Eindruck davon gewinnt  man unter der Rubrik " erste Bilder" auf meiner Gallery: http://kuschels.funpic.de/files Weit bekann sind ja die typischen roten Häuser in Schweden. der  Grund dafür  ist recht einfach: die  rote Farbe ist ein Abfallprodukt aus den Erzminen wenn ich das richtig mitbekommen habe!

Am Freitag habe ich mit  ein paar anderen zusammen gekocht (Chili con Carne), war  sehr lecker und der Schwedische Mitbewohner aus meinem Korridor war  über  die Kochkünste von uns Deutschen sehr begeistert=)

Am Samstag Abend stand ein  typisches Schwedisches Dinner auf dem Programm: Ärtor and Punsch, ein verdammt  lustiger wilder Abend wenn auch das  Essen von der Menge her eher gering ausgefallen ist..Aber das war schon ein erlebnis für sich, eingequetscht auf engstem Raum hat man versucht zu essen und immer wieder zwischendurch lautstark krakelend zu singen und Lärm zu machen. Das Niveu der Lieder ist auch schnell gesunken und war  am Ende für viele sehr schockierend...mehr  sag ich dazu mal nicht, außer dass es die Schweden wirklich faustdick hinter den Ohren haben müssen Ich habe selten so viel lachen müssen=) Das alles fand im Studentenpub Herrgarn statt ( sorry letzte Woche habe ich Herrgarrd geschrieben, richtig ist Herrgarn). Hier ging es nach dem Dinner weiter  mit Trinken, Tanzen und Feiern.

Nächste Woche  geht es nun weiter mit viel Schwedisch. Ich werde mich auch nächste Woche für  das Uniorchester bewerben( nur eine formelle Sache, man wird kurz nach der Abgabe der Bewerbung erst einmal abgeholt  zu einer Party ). Die Truppe von diesem Orchester scheint es  in sich zu haben und dort  werde ich wohl zu Schwedisch gezwungen, mal sehn was das wird!

Wer mich übrigens in Schweden mal anrufen möchte für die Kosten eines deutschen Festnetzanschlusses in Kornwestheim kann dies gerne  machen. Es funktioniert aber nur wenn mein Laptop an ist! Aufwecken in der Nacht  ist somit  ausgeschlossen Tel: ++497154189761

hoffe in deutschland ist alles bestens (außer wohl das Wetter) Lasst mich Neuigkeiten wissen (neue paare usw...=) )

Gruß Benni

Benjamin Kuschel am 12.8.07 23:29

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen